Trocknung

Trocknung – damit Gutes lange gut bleibt

Die Trocknung gehört zu den ältesten und energieschonendsten Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln. Um eine maximale Haltbarkeit von Lebensmitteln zu erreichen, wird ihr Wassergehalt auf einen exakten, niedrigen Stand reduziert. Dabei verwenden wir eine breite Palette an modernen Trocknungstechniken.


Bei der Sprühtrocknung werden Kaffee- und Tee-Extrakte in Sprühtürmen in einem warmen Luftstrom fein vernebelt und zu löslichen Instant-Produkten getrocknet.


Besonders schonend für Aromastoffe ist die Gefriertrocknung: ein Verfahren, das HACO bereits 1969 als erstes Unternehmen in der Schweiz industriell einsetzte. Kaffee- oder Tee-Extrakte werden bei minus 40°C in dünner Schicht gefroren und anschliessend granuliert.


Das gefrorene Granulat gelangt dann in ein Vakuum-Kabinett, in dem das Eis bei tiefem Druck ohne zu schmelzen direkt verdampft (Sublimation). Ähnlich schonend funktioniert die Vakuum-Bandtrocknung für malzhaltige Frühstücksgetränke und industrielle Halbfabrikate. Dabei werden pastöse Mischungen im Vakuum aufgeschäumt und unter Wärmezufuhr bei tiefen Temperaturen sorgfältig getrocknet. Geschmacksstoffe, die bei zu grosser Hitze zerstört würden, bleiben dadurch erhalten. 

 

 © HACO AG  2017 | Teamviewer